Gadolinium - MicroTrace Minerals

Gadolinium und Chelattherapie

Gadolinium-basierte Kontrastmittel (GBCA) sind intravenöse Wirkstoffe, die in diagnostischen Bildgebungsverfahren zur Verbesserung der Qualität der Magnetresonanztomographie (MRI) oder der Magnetresonanzangiographie (MRA) eingesetzt werden. Die jüngsten FDA-Meldungen zu möglichen Nebenwirkungen haben die Bedenken von Patienten und Ärzten erhöht. Wir haben geprüft, ob Gadolinium länger im Körpersystem verbleibt als in pharmazeutischen Informationen. Da immer mehr Therapeuten Chelatbildner verwenden, um das möglicherweise im Körper gespeicherte Gadolinium zu entfernen, haben wir überprüft, wie wirksam Chelatbildner das Gadolinium binden und entfernen. Unsere neue und deutlich erweiterte Studie zeigt, dass Chelation im Fall von Gadolinium keine Option zu sein scheint. Das ist nicht die Information, auf die wir hofften.

Der vorgehende Artikel erschien in dem Journal Die Naturheilkunde 5/2018 und gab Hoffnung, dass EDTA wirken könnte. Siehe Blaurock-Busch E. Kontrastmittelzusatz Gadolinium und die Nephrogene Systemische Fibrose. AZN 1/11

Download

Der englische Forschungsbericht wird in Kürze erscheinen und auch hier nachzulesen sein.